[November] Lateinisch-Griechische Quadrate – Sudoku

Bei einem lateinischen Quadrat der Ordnung n (n=Zahl/Ziffer) müssen n Objekte so auf ein n×n-Quadrat verteilt werden, dass in jeder Spalte und jeder Zeile die n Objekte (z.B. Zahlen, Formen usw.) genau einmal auftaucht. Es gibt jeweils mehrere Lösungen.
Ein lateinisch-griechisches Quadrat der Ordnung n besteht aus zwei lateinischen Quadraten, die übereinander liegen. Dabei gibt es zweimal n unterscheidbare Objekte, z.B. n Formen und n Farben. In jeder Zeile und in jeder Spalte muss jede Kombination beider Merkmale genau einmal vorkommen.
Für n=2 und n=6 gibt es keine Lösungen. Deswegen ist das “gekaufte Spiel” von ThinkFun (Bild) nur durch einen “üblen Trick lösbar”.
Sudokus sind im Grunde genommen lateinische Quadrate mit besonderen Bedingungen.
Der Name “lateinisch-griechisches Quadrat” kommt daher, dass man für die beiden Objektmengen lateinische und griechische Buchstaben nehmen kann.

Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht + sechs =