[März] Tiergarten

Bei diesem Exponat geht es im Hintergrund um die Mengensprechweise: In jedem Bereich, der von einem Zaun derselben Farbe gebildet wird, befinden sich eine Menge von Tieren mit einer gemeinsamen Eigenschaft, z.B. Haustier oder Federtiere. Die Tiere, die sich in einem gemeinsamen Bereich befinden, sind dann, Haustiere mit Federn. Das ist die Schnittmenge zu den beiden Ausgangsmengen, das sind diejenigen Tiere, auf die beide Merkmale zutreffen. Alle Tiere mit der einen oder der anderen Eigenschaft bilden die Vereinigungsmenge. Die sogenannte „Mengenlehre“ spielte in den 70er Jahren des 20. Jhd. im Mathematikunterricht eine so große Rolle, dass sie den Schülern „zu den Ohren herauskamen“. Dann wurde sie wieder abgeschafft.

Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese:

achtzehn − achtzehn =