Tag der offenen Mathothek – Spielen, experimentieren, entdecken, fragen und verstehen

Am Samstag, dem 7. Mai 22, wird die Mathothek wieder von 11:00 bis 17:00 Uhr für alle Interessierten geöffnet sein.

Eintritt: nur ein wenig Neugierde, Aufgeschlossenheit und Spieltrieb. Bitte mit Maske (FFP2).

Besonderes Angebot: Nach dem Motto “Alles neu macht der Mai” sind die vielen neuentstandenen Exponate besonders herausgehoben. Dabei geht es um besondere mathematische Kurven, die Ähnlichkeiten mit einem Herzen oder einer Niere habe und auch so heißen, nämlich Kardioide und Nephroide. Typisch “mathothekisch” geht es dabei um interessante Darstellungen und erstaunliche Zusammenhänge.

Aber es gibt auch einen Ein- und Überblick zum Thema Doppelpendel und chaotisches Verhalten.

Man kann sich auch mit den natürlichen Zahlen neu befreunden, indem man sie in einem Kreis anordnet und sie mit den Resten bei der Division durch beispielsweise fünf zu Klassen zusammenstellt (modulo 5). Oder wen das nicht reizt, der kann sich mit dem Satz von Napoleon und dem Fermat’schen Punkt und seiner praktischen Anwendung beschäftigen.

Ganz bestimmt faszinierend ist ein neues interaktives Objekt mit vielen Zahnrädern, mit dem man sich experimentell der “Ewigkeitsmaschine” annähern kann.

Natürlich stehen Euch aber alle über 1000 Exponate der Mathothek zum Anfassen und Experimentieren zur Verfügung. Einen sehr großen Teil dieser Objekte könnt Ihr schon im Vorfeld kennenlernen, indem Ihr unseren Katalog auf der Website der Mathothek besucht: mathothek.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese:

3 + vier =